Sozialwahlen 2017 – Fragen an die KandidatInnen bei den gesetzlichen Krankenkassen (Update)

UPDATE / Ergänzung vom 14.04.2017: Diesen Beitrag gibt es (in geordneter Form) nun auch auf unserer neu eingerichteten Seite zu den Sozialwahlen 2017. Bei den diesjährigen Sozialwahlen werden auch die Verwaltungsräte der gesetzlichen Krankenkassen neu besetzt. Bei vielen Krankenkassen tritt nur eine einzige Liste an, so dass die Abstimmung entfällt. Tatsächlich gewählt wird bei der … Sozialwahlen 2017 – Fragen an die KandidatInnen bei den gesetzlichen Krankenkassen (Update) weiterlesen

Mailinglisten + Kommunikation

Du suchst Kontakt mit anderen EGK-Boykotteuren/innen, oder mit Menschen, die sich kritisch mit derTelematik-Infrastruktur beschäftigen? Dann abonniere eine unserer Mailinglisten. Dort triffst du neue Freunde. Dort werden deine Fragen schnell beantwortet. Die wichtigste Mailingliste ist vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Arbeitsgruppe Elektronische Gesundheitskarte, die du hier abonnieren kannst.  Sie hat über 100 Mitglieder. Alle Aktiven, die hier … Mailinglisten + Kommunikation weiterlesen

Missbrauchspotenzial und Kosten der elektronischen Gesundheitskarte

Zwei der zentralen Argumente für die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte waren Kostensenkung und Verhinderung von Missbrauch. Nun findet sich in einem Artikel beim SWR im Zusammenhang mit Flüchtlingen genau die umgekehrte Argumentation, um die Karte bei Flüchtlingen nicht einzuführen. “Allein die Einführung der Gesundheitskarte würde die Behandlung von Flüchtlingen verteuern. Die Stadt Kaiserslautern rechnet nach … Missbrauchspotenzial und Kosten der elektronischen Gesundheitskarte weiterlesen

2016 ohne eGK – digitaler Erfahrungsaustausch bei den Datenschützern Rhein-Main

Die Bürgerrechtsgruppe dieDatenSchützer Rhein Main laden in ihrem Blog dazu ein, Erfahrungen als Patient ohne eGK im Jahr 2016 auszutauschen: http://ddrm.de/2016/01/17/auch-2016-ohne-elektronische-gesundheitskarte-aerztliche-leistungen-in-anspruch-nehmen-geht-das-wenn-ja-wie-ein-angebot-zum-erfahrungsaustausch/ Seit Jahresbeginn gilt das “Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen sowie zur Änderung weiterer Gesetze” (kurz: “eHealth-Gesetz”), das die Um- und Durchsetzung der eGK und der dahinter stehenden Telematikinfrastruktur beschleunigen soll. … 2016 ohne eGK – digitaler Erfahrungsaustausch bei den Datenschützern Rhein-Main weiterlesen

Ein Lobbyist an der Spitze des BSI?

Der designierte Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, sorgt für gewaltiges Rauschen im Blätterwald: “Designierter BSI-Präsident galt im Innenministerium als anstößig” titelt der Spiegel, “Kompetenz kein Einstellungskriterium” kommentiert Constanze Kurz, eine Sprecherin des Chaos Computer Clubs, auf Netzpolitik.org, und weiter: “Bisher war das strategische Ziel, das BSI aus dem direkten … Ein Lobbyist an der Spitze des BSI? weiterlesen

Bundestagsanhörung e-Health: Was bedeutet „e-Patientenakte verbindlich“?

Auf der Website des Bundestages findet sich eine Zusammenfassung der öffentlichen Anhörung zum Thema eHealth am 04.11.3015 im Gesundheitsausschuss. Darin wird berichtet, dass der Sozialverband VdK und die Bundesärztekammer fordern, die elektronische Patientenakte („ePatientenakte“) „verbindlich einzuführen“. Einige Fragen, die diese Forderung aufwirft, sollen im Folgenden ausführlicher erörtert werden. Was ist mit “verbindlich einführen” gemeint? In … Bundestagsanhörung e-Health: Was bedeutet „e-Patientenakte verbindlich“? weiterlesen

Anhörung im Deutschen Bundestag zum eHealth-Gesetzesentwurf

Am 4. 11. 2015 fand im Deutschen Bundestag eine öffentliche Anhörung zum Thema eHealth-Gesetz statt. Die Anhörung wurde aufgezeichnet und kann auf der Website des Deutschen Bundestags abgerufen werden. Zusammenfassend steht dort “Experten haben die digitale Vernetzung des deutschen Gesundheitswesens am Mittwoch, 4. November, in einer Gesundheitsausschuss-Anhörung als überfällig angesehen.” Lässt sich die Anhörung wirklich … Anhörung im Deutschen Bundestag zum eHealth-Gesetzesentwurf weiterlesen

Süddeutsche am 27. 5. 2015: Speichern [von medizinischen Daten] lohnt sich

Dies ist keine offizielle Stellungnahme der Initiative Patientendaten, sondern ein persönlicher Kommentar des Autors In der Süddeutschen Zeitung erschien am 27. Mai 2015 ein Kommentar, dessen Tenor sich etwa so zusammenfassen lässt: Man kann Bedenken gegen die universelle zentrale Speicherung  medizinischer Daten haben, aber der Nutzen überwiegt. Wie kommt der Autor zu dieser überraschenden Folgerung? … Süddeutsche am 27. 5. 2015: Speichern [von medizinischen Daten] lohnt sich weiterlesen

Auswertung Umfrage “Erfahrungen als Versicherte/r ohne eGK mit Krankenkassen und Ärzt/inn/en” von März/April

Die zweite Phase der Umfrage “Erfahrungen als Versicherte/r ohne eGK mit Krankenkassen und Ärzt/inn/en” wurde zum 30. April beendet. Über die Monate Mai und Juni führen wir den dritten und letzten Teil der Umfrage durch. Ergebnisse der Umfrage von März/April Vorbemerkung Diese Umfrage ist nicht repräsentativ, weil keine zufällig ausgewähle Stichprobe von gesetzlich Krankenversicherten ohne … Auswertung Umfrage “Erfahrungen als Versicherte/r ohne eGK mit Krankenkassen und Ärzt/inn/en” von März/April weiterlesen

Rechtshilfefonds elektronische Gesundheitskarte

Beim gemeinnützigen Verein Digitalcourage e.V. wurde ein Rechtshilfefonds für die juristische Basisarbeit zur Gesundheitskarte eingerichtet. Hauptzweck ist die Finanzierung der Erstellung von Muster-Schriftsätzen, die Gegnern der eGK bzw. der Telematikinfrastruktur behilflich sein sollen. Ab sofort können Spenden auf das Konto DE48 3702 0500 5459 5459 10 (IBAN) bei Digitalcourage überwiesen werden. Verfahrensordnung Rechtshilfefonds (Stand: 11.2.2015) … Rechtshilfefonds elektronische Gesundheitskarte weiterlesen