Massiver Cyber-Angriff auf das Klinikum Lippe

Im Klinikum Lippe mit seinen drei Standorten in Bad Salzuflen, Detmold und Lemgo (alle in NRW) ist die gesamte IT-Struktur vor dem 21.11.2022 Opfer eines massiven Cyber-Angriffs geworden. Alle externen informationstechnischen Verbindungen wurden daraufhin vom Klinikum Lippe bis auf Weiteres gekappt. In einer Mitteilung vom 25.11.2022 wird dazu u. a. mitgeteilt: „Die Sicherung und Wiederherstellung der IT-Systeme, die im Zusammenhang mit der Cyberattacke verbunden ist, machte die absolute Trennung der gesamten IT-Struktur des Krankenhauses von allen externen Netzen unbedingt notwendig. Intern stehen die Systeme weiterhin zur Verfügung und werden… durch bewährte analoge Versionen wie Befund-Berichte, Patienten-Kurve oder Essenbestellung ergänzt.“

Die zwei Mitteilungen des Klinikums Lippe vom 21. und 25.11.2022 sind hier nachlesbar.


Eine Übersicht über Ransomware-Angriffe und andere (kleinere und größere) Datenpannen im deutschen Gesundheitswesen in den letzten Jahren finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

*